Krisenintervention an Schulen

Kriseninterventions- und -bewältigungsteam bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen (KIBBS)

Um den Schulen eine zuverlässige notfallpsychologische Unterstützung und Hilfe beim Krisenmanagement bieten zu können, bilden speziell fortgebildete staatliche Schulpsychologinnen und Schulpsychologen aller Schularten das „Kriseninterventions- und -bewältigungsteam bayerischer Schulpsychologinnen und Schulpsychologen“ (KIBBS).

KIBBS-Regionalkoordinatorin ist für die Schulen im Bezirk der Staatlichen Schulämter Landshut und im Regierungsbezirk Niederbayern

Leitung:

BRin Doris Engelmann
Schulpsychologischer Dienst
Frauensattlinger Str. 10
84137 Vilsbiburg
Tel. (Büro): 08741 – 927 97 98
Tel. (Schule): 08732 – 317
Mobil: 0162 – 323 08 19
sb.engelmann@gmx.de

Stellvertretung:         

BRin Irmgard Hausbeck
Tel. (Büro): 0871 – 966 48 68
Tel. (Schule): 0871 – 430 37 91

KIBBS hat in den vergangenen Jahren in einer Vielzahl von Einsätzen Schulen bei der Bewältigung von Krisensituationen sowie in der anschließenden Nachsorge und auch in der Präventionsarbeit hervorragend unterstützt.

Eine Tätigkeit von KIBBS vor Ort erfolgt dann, wenn und so lange eine betroffene Schule dies wünscht oder wenn die zuständige Einrichtung der Schulaufsicht dies nach Lage des Einzelfalles für angezeigt hält.

Die Anforderung eines KIBBS-Teams erfolgt im Krisenfall durch die Schulleitung der betroffenen Schule selbst

  • direkt beim zuständigen Regionalkoordinator oder
  • bei der zuständigen Einrichtung der regionalen Schulaufsicht, die dann den Regionalkoordinator bzw. bei dessen Verhinderung die staatliche Schulberatungsstelle informiert.